Verantwortung

Menschen helfen e.V.

Menschen helfen e.V.

Gemäß unserem Leitbild setzen wir unseren unternehmerischen Erfolg auch für andere Menschen ein.

Daher haben wir Menschen helfen e.V. gegründet – einen gemeinnützigen Verein, der Menschen in einem schwierigen Umfeld ein erfülltes Leben mit Zukunftsperspektiven ermöglichen soll.

Arbeitsplätze für Afrika – nachhaltige Hilfe stoppt Flüchtlingsströme

Ganz in diesem Sinne engagiert sich Menschen helfen e.V. in Afrika. Aktueller Schwerpunkt ist die Unterstützung des House of Skills der evangelischen Kirche in Gambia. Durch eine Spende an die Evangelical Church of Gambia konnte ein Grundstück mit 20.000 m² Fläche gekauft werden, auf welchem nun Stück für Stück die nötigen Gebäude entstehen und die erforderliche Infrastruktur geschaffen wird. Geleitet wird das Projekt von einem Deutsch-Schweizerischen Team.

Menschen helfen e.V. ist vom Finanzamt als gemeinnützig und somit als spendenabzugsberechtigt anerkannt. Wir werden unterstützt von privaten Spendern und bewerben uns darüber hinaus immer wieder erfolgreich um öffentliche Fördermittel.

Wenn auch Sie mit einer Spende zur Arbeit von Menschen helfen e.V. beitragen möchten, können Sie uns jederzeit gerne persönlich ansprechen.

Kontakt

House of Skills (Gambia)

Im „House of Skills“ in Gambia können junge Menschen eine Berufsausbildung nach deutschem Vorbild absolvieren.

Dort werden junge Menschen dual in Berufen wie Maurer, Maler, Elektriker, KFZ-Mechaniker, Industriemechaniker, Schreiner, Metallarbeiter, Bäcker und Industriekaufmann/frau ausgebildet.

Nach der Ausbildung werden sie in den Betrieben von House of Skills beschäftigt oder haben sehr gute Chancen auf dem begrenzten gambianischen Arbeitsmarkt. 

Damit haben diese jungen Menschen die wirtschaftliche Basis sich ihr Leben in ihrem Heimatland aufzubauen. Auf diese Weise tragen wir dazu bei, Fluchtursachen entgegenzuwirken und bieten rückkehrwilligen Flüchtlingen eine Ausbildungstelle oder einen Arbeitsplatz an.

Ein erfolgreiches Beispiel ist die Sunshine Bakery, die in Zusammenarbeit mit der Stiftung Brot gegen Not 2017 gestartet wurde. Hier werden hochwertige Backwaren hergestellt und erfolgreich verkauft. Inzwischen haben fünf Lehrlinge ihre Ausbildung abgeschlossen. Drei Lehrlinge wurden in der Sushine Bakery angestellt und zwei erhielten eine gut bezahlte Stelle in der Mühle von Banjul. Aktuell werden weitere acht Lehrlinge ausgebildet.

Demnächst nimmt eine 400 qm große KFZ-Werkstätte ihre Arbeit auf.

Nach und nach werden weitere Handwerksbetriebe entstehen.

Arbeitsplätze für Afrika – nachhaltige Hilfe stoppt Flüchtlingsströme

Webseite

Agritec (Tanzania)

Agritech Development Ltd. ist seit 2014 unser Joint Venture in Tansania. Hier wird in Partnerschaft mit der Gemeinde Muheza (Provinz Tanga) eine alte Farm wieder in Betrieb genommen.

Genauer gesagt: Zurzeit bauen wir auf 4.200 ha des alten Kibaranga Estate eine Sisalfarm auf. Das ist in etwa ein Gebiet mit einer Fläche von 6 x 7 km. Hier sollen in den kommenden Jahren bis zu 500 Arbeitsplätze entstehen. Aktuell hat das Team eine Stärke von 80 Mitarbeitern.

Ziel ist es, unser Kapital, unsere Begabungen und unser Wissen einzusetzen, um Arbeitsplätze in Afrika zu schaffen. Auf diesem Weg helfen wir Menschen, ein lebenswertes Leben zu führen und sich ein Einkommen zu erarbeiten, von dem die Familie leben kann. Wir wollen darüber hinaus ein soziales Umfeld schaffen, in dem Eltern ihre Kinder stark fürs Leben machen können. Das beinhaltet Kindergarten, außerschulische Weiterbildung und eine funktionierende Basis-Gesundheitsversorgung. Dies alles soll nachhaltig geschehen, indem das Projekt für die benötigten Mittel im Rahmen einer wirtschaftlichen Tätigkeit selbständig aufkommen kann und nicht am Spendentropf hängt.

Im Sisalbusiness sind wir seit 50 Jahren fest verankert – früher mit einer Spinnerei und Weberei für Sisalgewebe bzw. Sisalteppiche in Südafrika sowie mit mehreren Standorten in Europa und Asien, an denen wir Sisalpolierscheiben zum Vorpolieren von Metallen produzieren.

Wir haben in den letzten Jahren sehr viel in einem schwierigen Umfeld erreicht. Der Aufbau der Sisalfarm ist eine große Bereicherung für alle, die daran beteiligt sind! 

Wir würden uns außerordentlich freuen, wenn unser Projekt Nachahmer finden würde. Afrika braucht Arbeitsplätze. Und Unternehmer sind am besten geeignet, um hier dauerhaft funktionierende Lösungen zu entwickeln und umzusetzen. Jeder Beitrag zählt und jeder kann mit seinem Know-how und im Rahmen seiner finanziellen Möglichkeiten helfen.

Gerne stehen wir potenziellen Partnern und Wegbegleitern mit Rat und Tat zur Seite. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Kontakt