Einsatzgebiete von Spiral- und Flanschenschläuchen

CLOUTH Spiralschläuche und Flanschenschläuche finden in den Bereichen Anwendung, wo eine robuste und zugleich flexible Schlauchleitung zur hydraulischen oder pneumatischen Förderung von Feststoffen notwendig ist. Vor allem in der Stahlindustrie, in Hochofenbetrieben zur Schlackeförderung, in Verfüll- und Verwiegestationen, zur Förderung von Flüssigkeiten mit abrasiven Bestandteilen, Gemischen aus Erz, Asche, Kohle, Kies, etc.

Konstruktionsmerkmale

Spiralschläuche und Flanschenschläuche werden aus verschiedenen Elastomertypen jeweils auf den Einsatzfall abgestimmt, auf Dornen in den unterschiedlichsten Abmessungen und Längen gefertigt. Der Aufbau der Schläuche besteht aus einer Seele aus hochabriebfesten Gummimischungen (Wanddicken je nach Anwendungsfall), dem textilen Druckträger mit verschiedenen Festigkeiten, den Gummizwischenlagen, der Stahldrahteinlage und der ozon- und witterungsbeständigen Decklage. 


Schlauch und Flansche werden mit durchgehenden Gewebeeinlagen in einem Stück gefertigt. Diese Ausführung gewährleistet auch an den Verbindungsstellen einen gleichmäßigen Querschnitt und damit einen glatten, wirbelfreien Durchfluß. 

Ein weiterer Vorteil der Spiral-Flanschenschläuche ist die Beständigkeit der Gummiflansche gegen Korrosion. 

Die Anschlußmaße der anvulkanisierten Flansche können frei variiert werden, z. B. einseitig mit größeren Abmessungen, auf Wunsch bereits gebohrt oder mit Hohlbohrer vor Ort selbst angepasst. Schlauchkupplungen können angearbeitet werden. 

Zum Abdichten der Flanschverbindung werden keine zusätzlichen Dichtungen mehr benötigt. Durch Einsatz von geteilten verzinkten Flanschringen wird die Dichtheit erhöht. Es gibt keine störenden Spalten zwischen den Schlauchverbindungen, was zu einer Reduzierung von Verwirbelungen gleich Abrasion führt. 

Durch den Einsatz von elektrisch leitfähigen Mischungen (nach Anforderung) wird die elektr. Aufladung verhindert. Eine innenliegende eingearbeitete Kupferlitze, deren Enden frei aus dem Schlauch tritt, kann im Anwendungsbereich direkt angeschlossen und somit der Schlauch geerdet werden. 

Ebenso können Flanschen- und Bogenschläuche mit textilen Druckträgern in bestimmten Radien und Nennweiten gefertigt werden. 

Als Elastomermaterial stehen abriebfeste, öl-, ozon- und chemikalienbeständige Mischungen zur Verfügung. Die Auswahl der Mischungstypen erfolgt durch unsere Forschungs- und Entwicklungsabteilung speziell auf den Anwendungsfall bezogen. 

Spezialanfertigungen in kleinen Losgrößen in Nennweiten von 25 mm bis 500 mm nach Zeichnung sind problemlos möglich.