Einsatzgebiete von Clouth Luftschläuchen

CLOUTH Lüftschläuche finden Anwendung in der Papier-, Textil-, und Kunststoffindustrie, wo eine hohe Elastizität und ein gutes Rückstellverhalten gefordert ist. 


Dehnbare und flexible Luftschläuche zeichnen sich durch geringe Druckverluste über einen langen Zeitraum aus. Luftschläuche werden in Spannwellen, Dichtungskästen, Papiermaschinen usw. eingesetzt.

Konstruktionsmerkmale

Luftschläuche werden aus den unterschiedlichsten Elastomertypen nahtlos in Längen bis zu 20 m gefertigt. Die Oberfläche der Schläuche zeigt eine feine Stoffstruktur. Durch diese Stoffstruktur wird ein besseres Abdichten der Anschlußarmaturen erreicht. 


Die Wanddicke beträgt 1,5 mm und größer. 

Es können sowohl geschlossene Ringe mit Ventilen, als auch gerade Schläuche mit einvulkanisierten Bogenstücken in den unterschiedlichsten Abmessungen gefertigt werden. Ebenso sog. Riemenschläuche mit aufgesetztem Vierkantprofil. 

Auf Wunsch werden Druckprüfungen bei ca. 1,0 bar über 24 h durchgeführt um die Dichtheit der Schläuche zu überprüfen. Die max. Druckbeanspruchung liegt im Bereich der herkömmlichen Industriedruckluftanlagen (bis 8 bar, beim Einsatz in Dichtkästen). 

 Als Elastomermaterial stehen abriebfeste, öl- und chemikalienbeständige Mischungen zur Verfügung. Spezialanfertigungen in kleinen Losgrößen nach Zeichnung sind problemlos möglich.

Lieferform

  • Standardlängen bei Luftschläuchen 20 m 
  • Luftschläuche mit einvulkanisierten Bogen nach Zeichnung   
  • Standardnennweiten: 15, 16, 22, 25, 28, 32, 35, 45, 50 
  • Nennweitenbereich von 8 mm bis 90 mm
  • Zwischennennweiten auf Anfrage